Lest mal rein!
Bücher, die euch gefallen werden


Liebt ihr auch Geschichten und Bücher? Wir haben hier eine kleine Auswahl von Büchern gesammelt, die wir richtig gut finden. Nicht alle sind total lustig. Manche sind auch nachdenklich und traurig. Aber es sind immer Geschichten von Kindern, die mutig durch ihr Leben gehen. Guckt mal zusammen mit euern Eltern, ob euch etwas davon gefallen könnte.

Und schreibt uns gerne, wenn ihr ein Buch kennt, dass ihr gerne anderen Kindern oder uns empfehlen möchtet. Wir freuen uns auf eure Nachrichten: info@kinderlotse.org

  • „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?“
    von Sam McBratney
    Für Kinder ab 3 Jahren

    Der kleine Hase hat den großen Hasen lieb. Wie lieb? Sooo lieb hat er ihn und breitet die Ärmchen aus. Aber die Arme des großen Hasen reichen weiter. Wie lieb man sich überhaupt haben kann, das zeigt dieses bezaubernde Buch. mehr...

  • „Planet Willi“ von Birte Müller
    Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren

    Dieses Bilderbuch strotzt vor Energie! So wie Willi. Willi kommt von einem fremden Planeten. Auf Willis Planet ist einiges anders als bei uns. Willi zeigt uns, was ihm wichtig ist, was er liebt und auch, was er nicht mag. Wir sehen unsere vermeintlich normale Welt mit seinen Augen und fühlen sie mit seinen Sinnen, wir spüren seine Lebenslust. Ganz klar: Dieses Leben ist schön und wild und bunt und laut! Unverkrampft, direkt und liebenswert: Birte Müller zeigt mit klaren Worten und starken Bildern, wie ihr Sohn Willi die Welt erobert. mehr...

  • „Jumbo und Winz“ von Eric Battut
    Für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren

    Jumbo und Winz sind die besten Freunde. Doch jeder der beiden wäre gerne ein bisschen wie der andere. Als sie in das geheimnisvolle Land hinter der Mauer reisen geht ihr Wunsch in Erfüllung. Mit ungeahnten Folgen … Eine zärtliche Geschichte über Freundschaft und Akzeptanz – auch sich selbst gegenüber. mehr...

  • „Ente, Tod und Tulpe“ von Wolf Erlbruch
    Moderner Klassiker für Kleine und Große

    Irgendwann stellt jedes Kind die Frage nach dem Tod. Ganz unbefangen. Alle Eltern wissen das und haben selten eine unbefangene Antwort parat. In Wolf Erlbruchs „Ente, Tod und Tulpe“ ist der Tod ein leichtfüßiger Begleiter, schon immer da, man merkt's nur nicht. Schon länger hatte die Ente so ein Gefühl: „Wer bist du – und was schleichst du hinter mir her?“ „Schön, dass du mich endlich bemerkst“, sagte der Tod. „Ich bin der Tod.“ Die Ente erschrak. Das konnte man ihr nicht übel nehmen. „Und jetzt kommst du mich holen?“ „Ich bin schon in deiner Nähe, so lange du lebst – nur für den Fall.“ „Für den Fall?“ fragte die Ente. „Na, falls dir etwas zustößt. Ein schlimmer Schnupfen, ein Unfall, man weiß nie.“ Man weiß nie – aber man weiß, dass in Wolf Erlbruchs poetischen Bildern und Geschichten die großen Fragen einfache Antworten finden: für Kleine und Große. mehr...

  • „Die Brüder Löwenherz“ von Astrid Lindgren
    Für Kinder zwischen 10 und 12 Jahren

    „Jeden Abend erzählt Jonathan seinem kleinen Bruder Krümel vom Land Nangijala – dem Land der Sagen und der Märchen. Nangijala ist das Land, in das die Menschen nach dem Tode kommen. Und bald ist es so weit – Jonathan und Krümel treffen sich in dem geheimnisvollen Paradies, in dem alle Menschen friedlich zusammen leben. Doch das Leben in Nangijala wird von einem grausamen Tyrannen bedroht – und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer für die Brüder Löwenherz … Astrid Lindgrens fantastischer Abenteuerroman für Kinder wurde vielfach ausgezeichnet und u. a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.“ mehr...

  • „Meine total wahren und überhaupt nicht peinlichen Memoiren mit genau elfeinhalb“
    von Friedrich Ani

    Für Kinder ab 10 Jahren

    In diesem spannenden Kinderroman schreibt der preisgekrönte Krimi-Autor Friedrich Ani über die erste Liebe des elfeinhalbjährigen Simon Kesselbeck. Seitdem er Annalena gesehen hat, ist nichts mehr wie vorher: Simon fällt ins Schwimmbecken und rennt gegen eine Glastür. Seine Stimme ist weg, sein Presslufthammerherz wummert bis zum Kopf ... Vielleicht weiß die Nymphe Echo Rat, was Jungs tun können, wenn sie verliebt sind? Simon selbst weiß nur eines: dass ein Herzkasperl im Kopf das Schönste ist, was einem passieren kann. mehr...

  • „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green
    Für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren

    „Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander – trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod. mehr...

Schatzkiste